Kongresse

Deutscher Altphilologenverband ehrt couragierte Autorin

Humanismuspreis  2010: Erasmus von Rotterdam -  Skulptur von Wolf Spitzer, Speyer

Auf dem diesjährigen Bundeskongress vom 06.-10.04.2010 hat der Deutsche Altphilologenverband (DAV) seine höchste Auszeichnung erstmalig an eine Literatin verliehen.

"Antike und Kulturen der Welt - Klassische Bildung eröffnet Horizonte"

Unter diesem Motto trafen sich in Göttingen vom 25. bis zum 29. April Altphilologen aus ganz Deutschland.

Die über 850 Besucher und Tagesgäste erwartete in diesem Jahr ein breites Programmangebot, das im Vergleich zu den Vorjahren noch einmal deutlich erweitert worden war. Zahlreiche Vorträge, Arbeitskreise, die neuen Workshops, aber auch die Programme der Aussteller boten den Teilnehmern vielfältige Möglichkeiten, sich zu informieren.

Hier finden Sie die ersten bildlichen Impressionen:

Eröffnungsveranstaltung
(o.l.: Begrüßungsrede Burghard Gieseler, Vorsitzender NAV; o.r.: Eröffnungsansprache Stefan Kipf, Vorsitzender DAV;
u.l.: musikalisches Begleitprogramm "KWeRBeat", Hannover; u.r.: Eröffnungsveranstaltung im vollbesetzten Hörsaal)


Verleihung des Humanismuspreises (Preisträger: Leoluca Orlando)
(links: Skulptur "Erasmus von Rotterdam" von Wolf Spitzer)


Rund um den Bundeskongress 2008 I:
(0.l.: Festessen anläßlich der Humanismuspreisverleihung; Stefan Kipf u. Leoluca Orlando; o.r.: Hartmut Loos,H.J. Glücklich;
u.l.: Heike Vollstedt, stellv. Vorsitzende DAV, Rainer Schöneich, Vorsitzender LV Schlesw..-Holstein; u.r.: Dreharbeiten des NDR: Heike Vollstedt im Interview)


Rund um den Bundeskongress 2008 II:
(o.l.: Tagungsbüro; o.r.: Verlagsstände;
u.l.: Workshops; u.r.: Schulklasse beim Besuch des Kongresses)


Rund um den Bundeskongress 2008 III:
(Dreharbeiten des NDR - LateinHipHop-Band "ISTA")



Unterkategorien